1 Min. Lesezeit Großauftrag in Südamerika

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Großauftrag in Südamerika Technologie | | 07.12.2017 1 Min. Lesezeit

 

Ein Juni in Chile ist wohl eher nichts für wärmeverliebte und sonnenverwöhnte Menschen. Denn er ist schonungslos in seiner feuchtkalten Umarmung. Doch 2016 ist etwas anders. Es geschieht nahe der Küstenstadt Concón bei Viña del Mar. Hitzewellen durchströmen Körper. Schweiß perlt auf der Haut. Eine neue Mehrwegglas-Linie wird bei Coca Cola Embonor installiert. Es ist die erste Komplettlinie von Krones für diesen Kunden. Und alles ist aus einer Hand: Von der Herstellung der Anlage über die Logistik bis hin zur Einbringung.

Tonnenweise Edelstahl, endlose Leitungen, haushohe Maschinen. Dazwischen ein Summen und Schwirren wie im Bienenstock. Und die Luft ist geladen mit Energie, menschlicher Emotion bis in die Haarspitzen.

 

Gut zwei Monate später, Mitte September ist alles zu einer glänzenden Einheit verschmolzen. Es ist vollbracht. Die Geschwindigkeit der Produktion lässt alle Anstrengungen vergessen. Das Betriebsklima ist wohl temperiert, die Atmosphäre angenehm für gemeinsame Visionen und deren Verwirklichung. Und der chilenische Coca-Cola-Abfüller Embonor erweitert seine Abfüllkapazitäten enorm. So vergibt er zum ersten Mal einen Großauftrag an Krones.

Ausbau der Partnerschaft

An mehreren Standorten hat Embonor im Laufe des Jahres 2017 neue Linien in Betrieb genommen, darunter zwei komplette Mehrwegglas-Anlagen in Concón und Temuco. Diese Linien zeichnen sich durch ein sehr schlankes Layout aus, was ein entscheidender Grund für die erstmalige Vergabe der Abfülltechnik an Krones war. In Temuco ergänzt ein zusätzlicher Ref-PET-Füller die Linie. Dieser füllt großvolumige Behälter bis drei Liter ab, während sie im Neckhandling geführt werden. Der Verschließer ist sowohl für 28er- als auch 38er-Verschlüsse ausgelegt. Ein schneller Wechsel zwischen beiden Mündungen ist gewährleistet.

Außerdem orderte Embonor vier einzelne Etikettiermaschinen, sowohl für Ref-PET als auch für Glasflaschen. Diese sind mit einer ACL-Triebstockschaltung ausgestattet, die bereits vorbedruckte Flaschen erkennt und in diesem Fall auf ein Etikettieren verzichtet.

Es sind mehr als gute Voraussetzungen für die Softdrink-Produktion bei Coca-Cola Embonor. Davon profitieren auch die Endverbraucher. Mit einem Augenzwinkern könnte man rückblickend sagen: der Großauftrag war ein selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk. Coca Cola Embonor feiert 2017 nämlich 55 Jahre.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden