2 Min. Lesezeit „Vergiss die Hashtags nicht!“

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

„Vergiss die Hashtags nicht!“ Menschen | | 10.12.2014 2 Min. Lesezeit

Jeder beliebige Tag auf Instagram, Twitter und Co.:

#GutenMorgen #Foodporn #instadaily #FeierabendBier #BSF

Ich weiß nicht einmal mehr, wann es genau angefangen hat, die Geschichte mit den Hashtags. Irgendwann hat mein Gehirn begonnen nur noch mit Hashtags zu funktionieren. Ich kann den Start nachträglich nur grob zeitlich eingrenzen. Nach meiner Instagram-Anmeldung muss es schleichend seinen Lauf genommen haben. Anno dazumal also, als ich mich plötzlich nicht mehr nur mit 140 Zeichen ausdrücken musste, sondern mit einem Bild mit 20 verschiedenen – genau – Hashtags:

#Krones #Beerlover #Craftbeer #Wineporn

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 12.03.12

Auf Twitter habe ich vor Instagram privat höchstens mal #Tatort genutzt, dienstlich vielleicht #TGIF oder einen Messe-Hashtag. Zu dem dann kaum ein anderer Kanal getweetet hat. Zu manchem Messe-Hashtags war so viel los, wie auf der Hauptstraße einer Westernstadt zum High Noon. Etwas Tumble-Weed von Krones und sonst nichts. Schnell konnte man anderen erklären, man habe die „Messekommunikation auf Twitter dominiert“, Kunststück, wenn eigentlich keine Kommunikation stattfand. Inzwischen ist das anders:

#Beerporn #Kronesag #BrauBeviale #Packexpo

Seit Instagram und der Hashtag-Einführung bei Facebook beherrscht besinnliches Hashtag-Suchen und Verhashtaggen den Recherche- und Post-Anteil meiner täglichen Arbeit. Zu den Hashtags der #BrauBeviale und der #Packexpo war richtig was los. Wir konnten anregende Kommunikation um und auf dem jeweiligen Krones-Stand mit Instagram und Twitter generieren. Besucher kamen über den Hashtag auf den Stand, man hat sich getroffen und via Selfie mit Hashtag wieder verabschiedet. Abseits der Messe ist die Suche nach dem richtigen Hashtag nicht immer einfach: „Filler“ war im Netz immer ein gutes Schlagwort für uns. Sicherlich, aber auf Instagram finde ich zwischen 86,920 Beiträgen und all den Botox- und Tattoo-Bildern leider keinen einzigen Füller. Wo sind die? Wonach suchen die Abfüllmaschinen-Nerds? Welche Hashtags müssen wir suchen, um Bilder zu finden auf denen strahlende Brauer oder Winzer vor unseren Maschinen posieren?

#Bottling #Beernerd #Brewing #Bottlingday

Ah, da also! Also noch mal vier zu unserer imaginären Hashtag-Liste hinzugefügt. Diese Liste ist inzwischen lang! Zu Beginn habe ich mich auf Instagram noch über Posts mit mehr Hashtag als Bild gewundert. Ich war es, die unter Posts mit zu vielen Hashtag noch einen spöttischen Kommentar mit „#Hashtag“ gesetzt hat. Inzwischen rufe ich den Praktikanten vor dem Posten angespannt zu: „Aber vergiss die Hashtags nicht!“ Handverlesen sind sie in den Kanälen der Krones AG, jeder einzelne mit Liebe gesetzt und von uns persönlich als hilfreich eingestuft.

#Hashtag

Jetzt würde es uns natürlich interessieren, welche Hashtags von den #WineNerds, #Beerlovers und #Krones – Followern wirklich genutzt und gesucht werden. Haben wir etwas übersehen? Vorschläge bitte einfach in die Kommentare schreiben. Wir sind gespannt.

#FollowerPower #Danke #Interessant

Hier gehts zur Geschichte des Hashtags.

 

 

 

Artikel teilen

Helge Krausler am 10. Dezember 2014

Der Artikel ist gut, auch wenn das übermäßige VerHashen immer etwas nach penetranten Straßenverkäufer riecht, verstehe ich jetzt etwas mehr, warum ihr das macht.

Artikel kommentieren

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden