1 Min. Lesezeit Vom Bier zur Milch: Die Krones Experts’ Lounge

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Vom Bier zur Milch: Die Krones Experts’ Lounge Events | | 20.03.2015 1 Min. Lesezeit

Alles begann mit Bier. Und zwar als Fabian Schneider mit seinem Studium des Brauwesens und der Getränketechnologie an der TU München anfing und es ein paar Jahre später als Diplom Braumeister beendete. Danach verschlug es Schneider schnell in die Verfahrenstechnik der Getränkeindustrie und dabei wandte sich der Projektingenieur neuen Durstlöschern zu: den Fruchtsäften. Nach zwei Jahren begann er dann 2007 im Bereich der aseptischen Fülltechnologie bei der Krones AG zu arbeiten. Und auf diesem Feld ist Fabian Schneider auch heute noch tätig, seit 2011 ist er nun Senior Project Engineer in der Aseptischen Fülltechnologie – und hat sich im Rahmen dessen auf die Abfüllung von Milchprodukten spezialisiert. Da liegt es auf der Hand, dass dieser Fachexperte sein Wissen auf der Anuga Food Tec mit anderen Interessierten teilt.

Schneider

Als Referent der Krones Experts’ Lounge wird Schneider zwei Vorträge mit anschließender Gesprächsmöglichkeit halten: In der ersten Präsentation steht der Contiform AseptBloc im Vordergrund, in seinem zweiten Thema widmet er sich dem DoubleFilling Valve (VFJD). Mit dem Contiform AseptBloc stellt Fabian Schneider eine Neuerung im Bereich der aseptischen Getränkeabfüllung vor. Anhand des Exponats wird er beschreiben, wie es durch die lückenlose Aseptik-Kette möglich wird, sensible Produkte während des gesamten Verarbeitungsprozesses hermetisch abzuschließen.

In seinem zweiten Vortrag wird der Referent das System Modulfill Asept VFJ-D präsentieren, in welchem Saft und Fruchtstücke über zwei separate Leitungen in den Füller gelangen. Fabian Schneider wird die Funktionsweise erläutern und zudem auf konkrete Einsatzmöglichkeiten und die Vorteile des Systems eingehen.

Die aktuellsten Nachrichten zum Messegeschehen finden Sie auf der Messe Website.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden