1 Min. Lesezeit Syskron kreiert Social Network für Produktionsanlagen

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Syskron kreiert Social Network für Produktionsanlagen Events | | 09.11.2016 1 Min. Lesezeit

Dass sich Krones die digitale Transformation der Getränkeindustrie auf die Fahnen geschrieben hat, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben – spätestens seit die Konzerntochter Syskron auf den Plan getreten ist. Denn das System- und Beratungshaus wurde mit einem klaren Auftrag gegründet: Es soll dem wichtigen Zukunftsthema Digitalisierung eine junge und agile Heimat bieten, in der innovative Ideen gedeihen und zu marktfähigen Lösungen heranreifen können.

Welche Früchte dieser Plan bereits hervorgebracht hat, das lässt sich auf der BrauBeviale 2016 in Erfahrung bringen: Die Syskron GmbH verstärkt das Krones Team in Halle 7A mit ihrem geballten IT-Know-how – und beantwortet alle Fragen zu Digitalisierung und Industrie 4.0 im Allgemeinen sowie den einzelnen Lösungen im Besonderen.

Einen brandaktuellen Blick in die Syskron Entwicklerwerkstatt erlaubt Share2Act. Die mobile App bringt als erste die Funktionsweise und damit auch die Vorteile zeitgemäßer Social-Media-Kommunikation in den Produktionsalltag von Getränkebetrieben: „Man kann sich die App als eine Art soziales Netzwerk für die Interaktion von Menschen und Maschinen vorstellen“, erklärt Syskron Produktmanager Thomas Häßler, „jede Maschine erhält darin ihre eigene Profilseite, welche die Nutzer mit unterschiedlichsten Informationen und Medien befüllen können.“

Von herkömmlichen Wiki-Systemen unterscheidet sich die App nicht nur durch ihr frisches, intuitives Design, sondern vor allem durch ihren Fokus auf vernetzte Echtzeit-Kommunikation. „In modernen Produtkionsbetrieben bilden Menschen und Maschinen ein gemeinsames Team“, erläutert Häßler, „Mithilfe von Share2Act können die einzelnen Mitglieder dieses Teams nun auf völlig neue Weise miteinander kooperieren und dadurch wiederum ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten.“ Weitere Details möchte der Syskron Produktmanager vor der Messe noch nicht verraten. Denn inwiefern Share2Act den schicht-, hierarchie- und standortübergreifenden Wissenstransfer auf eine neue Stufe stellt, das lasse sich am besten durch eigenes Ausprobieren erfahren – schließlich sagt ein Klick oft mehr als Tausend Worte. Den Besuchern standen deshalb auf der BrauBeviale unterschiedliche Endgeräte zur Verfügung, mit denen sich die Möglichkeiten der App spielerisch erkunden ließen.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden