1 Min. Lesezeit Neuerungen bei der Linatronic: drei Inspektionsmodule in einer Einheit

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Neuerungen bei der Linatronic: drei Inspektionsmodule in einer Einheit Events | | 09.11.2016 1 Min. Lesezeit

Eine hochgenaue Kontrolle der leeren Behälter – das ist die Aufgabe der Leerflaschen-Inspektionsmaschine Linatronic. Und diese setzt seit Jahren Standards auf dem Markt. Doch damit die Technik immer auf dem aktuellsten Stand bleibt, gibt es für die Inspektionsmaschine ab dem kommenden Jahr einige Weiterentwicklungen:

Die Inspektion selbst unterliegt fortan einem völlig neuartigen Konzept: Die drei Inspektionseinheiten Seitenwand-, Seitenmündungs- und Gewinde-Inspektion wurden zu einer einzigen Einheit zusammengefasst und angepasst. Dabei übernimmt die Seitenwandkontrolle jetzt auch die Aufgaben der Seitenmündungs- und Gewindekontrolle und erkennt zuverlässig Abplatzer, Risse und Rauheiten im Bereich des Mundstücks. Vier Kameras mit höchster Auflösung inspizieren die Behälter.

Die Inspektionstechnologie selbst stellt Krones auf DART 4.0 um: Die neuen CMOS-Matrix-Kameras überzeugen durch ihre innovative Kameratechnologie mit vierfach höherer Auflösung. Die leicht zu bedienende Software für Inspektions- und Kontrollsysteme DART 4.0 sorgt für exakte Inspektionsergebnisse – sowohl bei Mehrweg-PET- als auch bei Glasbehältern ist die Quote der Fehlausleitungen mit weniger als 0,3 Prozent äußerst gering.

Eine weitere Neuerung: Die bisher nur als Zusatzeinrichtung mögliche 2D-Code-Erkennung für das Testbehälter-Programm ist nun standardmäßig in der Linatronic verbaut. Diese Version löst das bisher eingesetzte Testbehälter-Programm mit Transponder ab. Sie erlaubt es, multifunktionale, einfach herzustellende Testbehälter einzusetzen und ist eine einfache und kostengünstige Lösung, um als fehlerhaft erkannte Testflaschen eindeutig der Inspektionseinheit zuordnen zu können.

 

Seitenwand, Seitenmündung und Gewinde werden nun von einer Einheit inspiziert.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden