1 Min. Lesezeit Die neue Kosme KSB R Generation: nachhaltiges und leistungsorientiertes Streckblasen für den niedrigen Leistungsbereich

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Die neue Kosme KSB R Generation: nachhaltiges und leistungsorientiertes Streckblasen für den niedrigen Leistungsbereich Events | | 09.11.2016 1 Min. Lesezeit

Erstmals präsentierte sich den Besuchern des Krones Messestands auf der BrauBeviale 2016 die KSB 6R, die Kosme Streckblasmaschine der neuesten Generation. Die Rundläufermaschine ist ein wahrer Allrounder: Sie kann Behälter mit runder, ovaler, quadratischer oder rechteckiger Flaschenform herstellen, die je ein Fassungsvermögen von 0,1 bis 3,0 Litern besitzen und sich sowohl für Stillwasser als auch CSD-Produkte eignen. Erhältlich ist sie jeweils als Einzelmaschine oder geblockt mit Füller und Etikettiermaschine.

Die neue Generation der KSB Rundläufermaschinen gibt es mit vier, sechs und sieben Stationen (KSB 4R bis KSB 7R). Die bereits bewährte Baureihe wurde weiterentwickelt, indem Kosme aktuellste technische Lösungen integrierte:

Die Streckblasmaschine dieser Generation verfügt über noch bessere Baugruppen, die vor allem mit ihrer sehr hohen Stationsleistung punkten. In die Blasstationen integriert sind ein Blasformen-Schnellwechselsystem sowie ein hochflexibles elektromagnetisches Recksystem, das keine Druckluft verbraucht. Verglichen mit ihren Vorgängern senken diese Streckblasmaschinen den Druckluftverbrauch um insgesamt 35 Prozent. Dies ist vor allem dem optimierten Druckluft-Rückgewinnungssystem Air Wizard Plus und dem weiter reduzierten Totraumvolumen zu verdanken. So wird bei jedem Zyklus ein Maximum an Druckluft eingespart.

Pluspunkte in Sachen Energieeffizienz sammelt auch der Infrarot-Linearofen. Denn die flexible Heizzoneneinstellung sowie ein kleiner Heizraum mit individuellen Einstellmöglichkeiten sorgen dafür, dass der Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent reduziert werden konnte.

Natürlich steht bei den Kosme Streckblasmaschinen auch die Ergonomie im Fokus. Sie lassen sich intuitiv bedienen, ihre einzelnen Komponenten sind leicht zu reinigen und schnell zu wechseln. Durch diesen hygienischen und bedienerfreundlichen Aufbau erzielen die Produktionsmitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit immer das Maximum an Effizienz.

Pluspunkte in Sachen Energieeffizienz sammelt auch der Infrarot-Linearofen in der neuen Generation der Streckblasmaschinen KSB XR.

 

 

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden