1 Min. Lesezeit Contiform AseptBloc: Keinerlei Kompromisse bei der Hygiene

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Contiform AseptBloc: Keinerlei Kompromisse bei der Hygiene Events, Technologie | | 20.09.2013 1 Min. Lesezeit

Eine bis zu 144 Stunden lange, kontinuierliche Betriebszeit in der aseptischen Abfüllung, also sechs Tage am Stück: das steht für herausragende Wirtschaftlichkeit. Der auf der drinktec vorgestellte Contiform AseptBloc beeindruckte die Fachleute aber durch noch mehr Highlights.

Dr. Sven Fischer von der Krones AG sprach von einem riesigen Interesse und einem durchweg positiven Feedback. „Die Fachleute erkannten sofort, dass es sich um ein durchgängiges Konzept handelt und Krones auf sehr viele Aspekte Rücksicht genommen hat, die von der Industrie gewünscht werden.“

201309_drinktec_EXP1002_0034Die Anlage sorgt erstmals für eine geschlossene, aseptische Behandlung der Behälter und des Füllguts mit der Integration eines aseptischen Blasmoduls. Nach der Preform-Entkeimung durch ein H2O2-Asept-Modul oder alternativ dem ebenfalls neuen, physikalischen Sterilisationsverfahren PreBeam werden die Behälter also aseptisch geblasen und dann aseptisch gefüllt. Nicht nur dies, das kompakte und bedienerfreundliche Anlagenkonzept kann im Vergleich zur konventionellen aseptischen Abfüllung auch auf Sterilwasser-UHT und Hygienecenter verzichten und verbraucht im Produktionsmodus kein Wasser. „Dass wir keinerlei Kompromisse bei der Hygiene eingegangen sind, leuchtete den Kunden sofort ein“, sagt Dr. Sven Fischer. „Besonderes Interesse fand die Anlage naturgemäß bei den größeren Getränkeherstellern, die umfangreiche Validierungsprotokolle haben und sehen, dass wir diese 1:1 umsetzen können. Die lange Produktionszeit, verbunden mit nur 2,5 Stunden anschließender Reinigungs- und Sterilisationszeit, ist einzigartig in der Industrie und sichert den Kunden höchste Verfügbarkeit. Deswegen waren die Rückmeldungen der Besucher extrem positiv.“

„Einen großen Anteil an diesen Neuentwicklungen hat auch unser enviro Programm. enviro bewegt die Konstrukteure zum Umdenken, sie müssen ihre Entwürfe immer wieder hinterfragen und in Hinblick auf Umweltschutz und Energiereduzierung optimieren. Deshalb entstehen viele tolle Lösungen und Krones wird immer wieder gute Produkte, wie eben den Contiform AseptBloc, auf den Markt bringen“, ist Dr. Sven Fischer überzeugt.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden