2 Min. Lesezeit Auch Säfte haben Gefühle: Die Krones Experts’ Lounge

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Auch Säfte haben Gefühle: Die Krones Experts’ Lounge Events | | 20.02.2015 2 Min. Lesezeit

Einfach einmal in Ruhe gelassen werden – das wünschen nicht nur wir uns manchmal, Fruchtsäften geht es da ganz ähnlich. Leider ist das nicht immer so einfach, schließlich müssen sie in verschiedenen Prozessen behandelt werden, um als qualitativ hochwertige Lebensmittel in unseren Händen zu landen. Diese Problematik ist nur eines der Themen, zu denen in der Krones Experts’ Lounge auf der Anuga FoodTec referiert wird. Das Gesamtpaket dieser Lounge wurde bereits beschrieben, wie angekündigt werden nun die einzelnen Referenten und ihre Themen vorgestellt.

Dr. Roland Feilner ist dabei nicht nur als Organisator der Krones Experts’ Lounge tätig. Der Leiter des Bereichs Produktmanagement in der Businessline für Softdrinks, Dairy, Water lässt es sich nicht nehmen, selbst im Themenblock Produktqualität zu zwei aktuellen Entwicklungen zu referieren.

Feilner-SW

Thema seines ersten Vortrags ist dabei „Vakuumentgasung von sensiblen Säften: notwendiges Übel oder beherrschbarer Prozess?“. Dabei geht er auf die Problematik ein, den richtigen Weg zu finden zwischen der notwendigen Entgasung von sensiblen Säften und der dennoch schonenden, geschmackserhaltenden Behandlung. Einerseits ist die Vakuum-Entgasung notwendig, um eine effiziente Füllerleistung und geringe oxiodative Beeinträchtigungen sicherzustellen. Andererseits sehen Fruchtsafthersteller jedoch die Gefahr, dass eben dieser Prozess die Aromen ihrer Säfte gefährdet. Als Antwort auf diese Problematik stellt Feilner das von Krones entwickelte System VarioSpin vor. Dieses System macht es möglich, thermodynamische und stofftransportspezifische Zusammenhänge auszunutzen und den Prozess für jedes behandelte Produkt spezifisch zu steuern. So kann die Hochleistungsproduktion von qualitativen Produkten mit maximaler Sauerstoffreduktion angestrebt werden – und das bei geringst möglichem Aromaverlust.

Dabei wird Feilner ganz im Sinne des Konzeptes der Experts’ Lounge referieren:

Ein kurzer Vortrag mit reichlich Zeit für Diskussion und Gespräch. Und auch wenn das System VarioSpin als Exponat im Vordergrund stehen wird, wird die gesamte Ingenieurslösung mit allen Herausforderungen, Möglichkeiten und Erfahrungen die Thematik ausmachen.

Im Video erzählt Dr. Roland Feilner vom System VarioSpin:

 

Auch in seinem zweiten Vortrag widmet sich Feilner dem Erhalt der Produktqualität bei der Behandlung von sensiblen Fruchtsäften. Titel ist dabei: „Maßnahmen zur Erreichung eines schonenden Fruchtsaftprozessings“. Auch hier gilt es, den richtigen Weg zu finden zwischen der nötigen thermischen Produktbehandlung und der schonenden Verarbeitung. Um mikrobiologisch stabile Produkte herzustellen, kann auf thermische Behandlung nicht verzichtet werden. Mit dem von Krones entwickelten Röhrenwärmetauscher ist dies sowohl auf verkleinerter Fläche, also auch produktschonend möglich, da die reduzierte Apparategröße eine kürzere und somit schonendere Verweilzeit der Produkte ermöglicht. Feilner geht zudem auf eine neue analytische Möglichkeit zum Detektieren von Belastungen ein. Mit diesen Ergebnissen lassen sich Stellschrauben im Prozess finden und in Richtung eines möglichst schonenden Prozessings optimieren.

Das Aktuellste zur Anuga FoodTec finden Sie immer auf unserer Messe Website.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden