1 Min. Lesezeit Besser unter Druck: Die Krones Experts’ Lounge

Navigation

Sonstige

Sprachauswahl

Besser unter Druck: Die Krones Experts’ Lounge Allgemein | | 16.03.2015 1 Min. Lesezeit

Mit neuem Image und viel Innovation zum gemeinsamen Erfolg. Das ist das Motto für die Anuga FoodTec. Denn da präsentiert sich die Krones AG erstmals gemeinsam mit der HST, einem der neuesten Mitglieder der Krones Gruppe. Die HST Maschinenbau GmbH stellt an ihrem Standort Dassow Homogenisatoren und Kolbenpumpen her und ergänzt damit die Krones Prozesstechnik. Als Geschäftsführer sind Torsten Kaben und Michael Penz die Ansprechpartner schlechthin, wenn es um das Produktportfolio der HST geht. Genau deshalb werden sie auch gemeinsam in der Krones Experts’ Lounge über die Homogenisatoren des Unternehmens referieren.

Torsten Kaben absolvierte sein Studium in Lübeck und entdeckte gleich im Anschluss das Fachgebiet der Homogenisatoren für sich. Nach langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet ist er nun bereits seit 2006 bei der HST Maschinenbau GmbH. Neben seiner Position als Geschäftsführer ist Torsten Kaben zudem Verantwortlicher für den eigenständigen Vertrieb der HST.

Michael Penz hat einen ähnlichen Werdegang vorzuweisen, schon während seines Studiums zum Maschinenbautechniker und zum Betriebswirt war er auf dem Gebiet Homogenisatoren tätig. 2000 war er dann Mitbegründer der HST Maschinenbau GmbH, welche seit Ende März 2014 als eigenständige Tochtergesellschaft zur Krones Gruppe gehört. Gemeinsam mit Torsten Kaben bildet Michael Penz die Geschäftsführung.

Am Thementag „Komponenten“ der Krones Experts’ Lounge werden die beiden Experten für Homogenisatoren einen Überblick über das HST Produktportfolio geben und technische Besonderheiten näher erläutern. Als Exponat präsentieren sie den neuen HST Homogenisator, der mit einem Druck von bis zu 200 bar Saft- und Milchmischgetränke homogenisiert. Übergeordnete Thematik ist dabei die Herausforderung, Fruchtsäfte, Milchprodukte und andere flüssige Lebensmittel zu stabilisieren, zu verbessern und haltbarer zu machen.

Die aktuellsten Nachrichten zum Messegeschehen finden Sie auf der Messe Website.

Artikel teilen

Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden